Februar 11

Ausschließlich vom Trading leben

blogger-336371_640

Jeder, der mit Trading in Berührung kommt und das Trading selbst im Börsenhandel durchgeführt hat oder einem Trader einmal über die Schulter geschaut hat, fragt sich, ob man eine solche Tätigkeit als Vollzeit Beruf ausüben und davon leben kann.

Um sich diese Frage zu beantworten, sollte man einige Grundregeln beherzigen:

Grundregel Nr. 1 – Der Börsenhandel ist kein Platz, an dem man mit viel Arbeit reich werden kann

Wenn man im Börsenhandel als Banker, Fondsverkäufer, Binäre Optionen Broker wie anyoption oder Börsenmakler oder Finanzjournalist tätig ist, hat man einen richtigen Beruf. Wenn man jedoch im Trading sich mit dem Verkauf und Kauf von Wertpapieren beschäftigt, ist dies nicht mit der Auffassung „Ich gehe jetzt an die Arbeit“ erfolgreich zu erledigen.

Trading hat dagegen eher etwas mit Meditation oder einer Art von Trampolinspringen zu tun und ist nicht das Ergebnis von schweißtreibender Arbeit.

Neben dem Trading sollte man einer Tätigkeit nachgehen, die dem Tagesablauf eine Struktur gibt, um nicht den ganzen Tag im Gedankenfluss von schlauen Börsenblättern, Bloomberg TV, NTV etc zu verhaften. Wenn man diesen ganzen Informationen folgt und von ihnen so eingenommen wird, wird man Verluste erleiden. Hierbei muss man durch den andere Tätigkeit einen gewissen Abstand erreichen, um dann, wenn man dann die Tätigkeit des „Trading“ ausübt, frei im Kopf zu sein.

Grundregel 2 – Der Trader selbst ist der Mann und hat keine Vorbilder

Jeden Tag suchen Tausende von Menschen im Internet nach einem Finanzspezialisten, der sich nie irrt. Das Problem ist nur, sobald man ihn gefunden hat, beginnt er sich zu irren und man fährt nur Verluste ein. Es gibt in Wirklichkeit keinen solchen Experten, dem man folgen kann.

Hier sollte derjenige, der sich dem Trading verschrieben hat, selbst die Verantwortung für sein Handeln übernehmen. Ansonsten könnte man genauso ins Spielcasino gehen, und um die richtige Zahl würfeln.

Deshalb ist auf beim Trading und im Börsenhandel Geduld gefragt. Aber wenn hier Zeit und echte Lernbereitschaft investiert wird, wird sich das über kurz oder lang bezahlt machten. Hier ist nur die Frage, ob man als Trader diese Geduld mitbringt und dies auch so lange durchstehen kann, bis sich dann der Erfolg einstellt.

Trotzdem ist es wesentlich sicherer und aussichtsreicher , sich auf sich selbst zu verlassen, als bestimmten totsicheren Theorien nachzueifern und dann mit den entsprechenden Verlusten konfrontiert zu werden.